Hof

Der Frühbeshof

Der Frühbeshof in Neuburg am Inn befindet sich, 8 km von Passau entfernt, in wunderschöner Alleinlage. Er ist der ehemalige Gutshof, der zum Schloss Strass gehörte und dessen Haupt­gebäude aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammen.

Mit seinen fünf Gebäuden umschließt der unter Denkmalschutz stehende Vierseithof einen 800qm großen Innenhof, in dem sich Gäste, Kinder, Hunde, Katzen und manchmal auch Pferde vergnügen.

"Der Alte Gutshof", so nennen ihn die Dorfbewohner von Dommelstadl, das zu Fuß in etwa 15 Minuten zu erreichen ist. Er war nämlich früher der Zulieferhof für Schloss Strass und für die Burg, mit ehemals 60 Hektar Land und Stallungen.

Für mich ist der Alte Gutshof zum ersten Mal etwas, das ich als Heimat bezeichnen kann. Denn mit meinen Eltern, die beim Theater arbeiteten bin ich als Kind und Jugendliche ständig umgezogen: Flucht aus Bukarest (Rumänien), Paris, Bremen, München, Bern (Schweiz), Essen, wieder München ...

Als mein Mann und ich den Hof im Jahr 2000 entdeckten, stand er seit 15 Jahren leer, eine "Ruine", wie mein Vater sehr aufmunternd meinte.

Wir ließen uns davon nicht entmutigen und "schon" 7 Jahre später konnten wir - zunächst provisorisch - einziehen. Heute ist es ein Ort, an dem man sicher, heiter und glücklich sein kann.

Es ist ein guter Ort für Menschen und Tiere, ein wunderbarer Ort, damit sich Menschen die Befähigung zur Führung aus persönlicher Präsenz im Training mit den Pferden aneignen.

Auf dem 12 ha großen Land werden unsere Pferde so artgerecht als möglich gehalten: im Winter und Frühling im zum Innenhof geöffneten Stall mit freiem Zugang zu ihrer Winterkoppel, von Mai bis Oktober auf Weiden, in Streuobstwiesen und lichten Wäldchen. Die hügelige Landschaft und der nur hundert Meter entfernte riesige Neuburger Wald bieten zudem hervorragende Ausreitmöglich­keiten. Der Neuburger Wald ist eigentlich ein die Donau überschreitender Ausläufer des Bayerischen Waldes. Er erstreckt sich südlich der Donau vom unteren Vilstal bei Vilshofen bis zum unteren Inntal bei Passau und im Südosten bis Neuburg am Inn über eine Fläche von etwa 186 Quadratkilometer. Im angrenzenden Österreich östlich des Inns bildet dann der Sauwald seine Fortsetzung.

Ausstattung

Das Training findet im Roundpen des Kirsch­gartens, auf dem Reitplatz mit weitem Blick bis Österreich oder - wetterunabhängig - in unserer kleinen Arbeitshalle statt. So lassen sich die Kurstage bei uns sehr angenehm verbringen. Vom Innenhof aus kann man in die Halle blicken, im Sommer ist der große Kirschgarten ein herrlicher Ort, um im Schatten der alten Bäume bei den Pferden Pause zu machen.